Urlaub mit Hund auf der Sonneninsel Usedom

Immer mehr Menschen haben ein vierbeiniges Familienmitglied und die Fellnase soll Tatzenatürlich auch mit in den Urlaub. Was muss man beachten, wenn man seinen Hund mit auf die Sonneninsel Usedom nimmt? Wie hundefreundlich sind die Insulaner?  Wie verbringt man einen entspannten Urlaub mit seinem Vierbeiner auf Usedom?

Hundefreundlichkeit

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Insulaner sehr hundefreundlich sind. Die Vierbeiner sind fast überall herzlich willkommen.

Hotel / Ferienwohnung

Auf der Insel findet man zahlreiche Unterkünfte, in denen Hunde erlaubt sind. Selbst in vielen Hotels darf man seine Fellnase mitbringen. Das Personal ist sehr freundlich und zumindest teilweise im Umgang mit den Vierbeinern wp-image-1184602595.jpggeschult. In der Regel muss man für seinen Hund 15€ Aufpreis pro Nacht bezahlen.  Das ist recht beachtlich, aber dieses Geld gibt man für sein vierbeiniges Familienmitglied sehr gern aus.

In Restaurants und  Cafés

In vielen Restaurants und Cafés kann man seinen Vierbeiner mitnehmen. Oft steht auf ein Napf mit Wasser bereit und das Personal steht den Fellnasen aufgeschlossen gegenüber. Wir haben selten das Schild „Ich muss draußen bleiben“ gesehen. Im Zweifelsfall einfach nachfragen.

Am Strand /Strandpromenade

An der Strandpromenade kann man seinen Hund unproblematisch angeleint mitnehmen.

wp-image--422729013.

Etwas komplizierter ist es am Strand. Nur am Hundestrand dürfen sich die Vierbeiner frei bewegen. Der Rest des Strandes ist eigentlich tabu für die Fellnasen, selbst wenn man sie angeleint führt. Ich wusste das nicht und habe jeden Morgen ausgiebige Strandspaziergänge mit meinem Mio gemacht. Unterwegs haben wir auch viele Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern getroffen. An einem Morgen, an dem wir bis 09:00 Uhr am Strand spazieren waren, kam ein älterer Herr vom Ordnungsamt Heringsdorf, erklärte mir, dass ich mit Mio nur an den Hundestrand dürfte und der restliche Strand wp-image-955636542für uns tabu wäre. Grundsätzlich verstehe ich das schon, aber einen Spaziergang bei Sonnenaufgang am Strand, wenn der Strand noch menschenleer ist, habe ich mir nicht nehmen lassen.

Noch ein Wort zu den Hundestränden: Die Hundestrände sind sauber und ausreichend groß. Auch hier gibt es Strandkörbe, Essen- und Getränkebuden, in denen es sogar Leckerlies und Spielzeug für die Vierbeiner zu kaufen gibt. Allerdings sind die Hundestrände in nicht besonders zentral gelegen. Ich kann euch empfehlen vor der Buchung zu schauen wie weit der nächste Hundestrand entfernt ist.

Ausflug ins nahegelegene Swinemünde / Polen

Bitte nicht den EU-Pass für euren Vierbeiner vergessen!

Ich hoffe, ich konnte euch an paar nützliche Hinweise für den Urlaub mit eurer Fellnase geben. Viel Spaß auf der Sonneninsel, genießt die Zeit und erholt euch gut.

Advertisements